Berliner – Kreppel

rezept_berliner

Für den Teig:

1/4l lauwarme Milch
40g Hefe
50g Zucker
500g Mehl
5 Eidotter
abgeriebene Schale von ½  Zitrone
1 Prise Salz
100g flüssige Butter
1 El. Rum

Außerdem:
Ausbackfett
Marmelade zum Füllen (Aprikosenkonfitüre, Johannisbeer-Gelee)
Puderzucker zum Bestäuben

  • Mehl in eine große Schüssel sieben und eine Mulde formen

  • Die Hälfte der Milch mit der Hefe, etwas Zucker und etwas Mehl verrühren. In die Mulde gießen. Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort 15 Min. gehen lassen.

  • Restliche Zutaten hinzufügen, alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Nochmals abgedeckt 15 Min. gehen lassen.

  • Teig etwa 1cm dick ausrollen. Kreise mit einem Durchmesser von etwa 6cm ausstechen.

  • Auf die Hälfte der Teigscheiben einen Kaffeelöffel Marmelade geben, mit der zweiten Hälfte bedecken. Ränder gut andrücken!

  • Teigreste nochmals zusammenkneten, ausrollen und verfahren wie oben, bis der Teig verbraucht ist.

  • Die Kreppel abgedeckt 20 Min. gehen lassen.

  • Fett auf 180°C erhitzen, Kreppel zuerst mit der Oberseite nach unten hinein geben.
    Nach 3 Min. wenden und weitere 3 Min. backen.

  • Kreppel herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Tipp:
Je nach Geschmack andere Marmeladensorten ausprobieren. Zwetschgenmus ist auch prima. Lauwarm schmecken die Kreppel am besten.